Australian open frauen finale

australian open frauen finale

Jan. Fast drei Stunden lang duellieren sich Simona Halep und Caroline Wozniacki auf allerhöchstem Niveau im Finale der Australian Open. Die Australian Open fanden zwischen dem und dem Januar in Melbourne, Finale, A$, A$, A$. Halbfinale. Viertelfinale, Halbfinale, Finale. 1, Rumänien Rumänien Simona Halep, 6, 6. 6, Tschechien Tschechien. Halep sieht wieder fitter aus, gleichzeitig sucht Wozniacki ihre Breakchance. Halep pumpt mittlerweile mächtig, das Match geht an die Substanz. Wozniacki rennt nach vorne und verzieht den Ball. AP Wozniacki zittert bei eigenem Aufschlag. Und Wozniacki gewinnt bei diesem Aufschlagspiel keinen Ballwechsel. Ich freue mich riesig. Was für eine Länge von beiden! Buntes Spektakel eröffnet Olympische Jugendspiele Im ersten Satz schenkten sich beide Kontrahentinnen nichts, zeigten tolle Ballwechsel mit viel Druck und Beste Spielothek in Siebenknie finden Grundlinienschlägen - am Ende hatte Wozniacki im Tie Break das bessere Ende für sich. Doch statt einzuknicken erhöhte sie das Risiko, spielte viele Alle-oder-nichts-Bälle - und Wozniacki war beeindruckt. Dann muss Halep über den zweiten Aufschlag kommen und kassiert eine Longline-Vorhand, auf http://www.kfp.at/DE/UeberUns/UpToDate/SozialeFolgekostenLustSucht sie keine passende Antwort jetzt spielne. Halep gerät ins Straucheln, weil Wozniacki gute Länge hat beim Return. Sie geht dann ein paar Schritte nach vorne, Halep zu kurz, Vorhand-Winner, Das macht sie beim zweiten, obwohl der Return eigentlich nicht so toll ist. Alina Reh über ihre Halbmarathon-Ambitionen in Köln Wozniacki erläuft den Bitcouns, setzt in hinten rechts auf die Linie, Halep in der Defensive und Wozniacki macht alles klar mit einem Volley. Change it here DW. Drucken Seite drucken Permalink https: australian open frauen finale Halep kämpft, läuft am Ende aber nur hinterher und gewinnt nur einen Punkt. Wozniacki bietet ihrer Gegnerin mit einem schwachen zweiten Aufschlag eine Chance, Halep überzieht die Cross-Vorhand gnadenlos. Halep verlässt leicht die Konzentration, sie streut ihre Bälle zu sehr. Vorteil für die Dänin - das Niveau der Partie ist schon jetzt extrem hoch. Matthäus macht "respektlose" Stars für Pleiten verantwortlich. Getty Images Halep braucht immer wieder Pausen. Wozniacki bringt alles zurück jetzt! Dank Wozniackis Fehlern hält Halep ihren Aufschlag. Bitte logge Dich ein. Jeder Ballwechsel kostet unglaublich viel Kraft, Halep schnauft durch - zuvor knallt sie Wozniacki aber noch einen Defensiv-Schlag ins Eck, den andere im Leben nicht hinbekämen, auch nicht bei voller Fitness. Mit Krämpfen im Bein dominiert Halep, Wozniacki lässt sich viel zu weit nach hinten treiben. Ein Geprügle von der Grundlinie! Was machen die hier?

0 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.